Pressemeldungen

Der Abdruck der RIF-Presseinformationen und der Pressefotos ist im Rahmen der Berichterstattung in den Medien bei Nennung der Bildautoren und Einsendung eines Belegexemplars der Veröffentlichung an die RIF-Pressestelle (vdbpr, Munscheidstr. 14, 45886 Gelsenkirchen) honorarfrei.

 
In einer Werkhalle stehen viele verschiedene beschädigte Kühlgeräte

3 Millionen ausgediente Kühlschränke pro Jahr: Künstliche Intelligenz soll beim Recycling helfen

Frühzeitige Informationen über Inhaltsstoffe unterstützen die automatisierte, gefährdungsfreie Zerlegung der Kühlschränke und klimaschonende Weiterverwertung der Rohstoffe

Künstliche Intelligenz sagt Brauern vorher, wie neue Rezepturen den Geschmack von Kunden treffen werden

Demonstrator der RIF–Forschungsbrauerei ist Exponat in der DASA Arbeitswelt-Ausstellung über KI

Innovatives Ultraschall-Lötverfahren für umweltschonende Stahl-Hartmetall-Verbindungen

Forschungsprojekt zeigt: Verfahren erzeugt feste Verbindungen – auch ohne kritische Flussmittel

Digitalisierung für energieoptimiertes und ressourcenschonendes Bauen

Technologieplattform auf Basis von Gebäudedatenmodellierung soll Fehlplanungen und Verschwendung auf Baustellen minimieren

Simulation untersucht Logistikkonzept mit kleinen Schiffen als realistische Alternative zu LKW-Transporten

Konsortium präsentiert Zwischenergebnisse zu Schiffen, Umschlagtechnik und beteiligten Häfen in einem virtuellen Projekttreffen

Internationale Vertriebspartner: Laufen lassen oder an die Leine nehmen?

Umfrage von RIF geht einer zentralen Frage für exportorientierte kleine und mittlere Unternehmen nach

Gruppenfoto mit vier Personen

WeRoKIt soll die automatisierte Produktion flexibilisieren

Webservice zur tiefenbildgestützten Roboterprogrammierung mit Methoden der Künstlichen Intelligenz soll individuelle Fertigung flexibilisieren: schneller, einfacher und günstiger

Unsicherheitsfaktor: Vertriebspartner im Ausland

Zwei Institute der Konrad-Zuse-Forschungsgemeinschaft, FGW und RIF, setzen ihre Zusammenarbeit zum Thema Vertriebsmanagement in Auslandsmärkten mit einem neuen IGF-Forschungsprojekt fort

Viele Personen in einem Raum stehend.

Ein ganz besonderes Bier

In der Forschungsbrauerei des RIF Institut für Forschung und Transfer wird in einem cyber-physischen Demonstrator gebraut

Simulation mit Auto auf Straße und eingeblendeter Grafik

Virtuelle Testumgebung für den Weltraum und für sicherere Fahrerassistenzsysteme

Parallel für die Raumfahrt entstehende Software-Testumgebung macht Fahrerassistenzsysteme fit für seltene Extremsituationen

Gruppenfoto vor einem Messestand

Erkenntnisgewinne in den Smart Forest Labs

Kompetenzzentrum Wald und Holz 4.0 präsentierte Visionen aus Smart Forest Labs auf der Weltleitmesse

Ende der Sprachverwirrung im Cluster Wald und Holz

Neue IT-Infrastruktur vernetzt Akteure und Dienste im Cluster Wald und Holz NRW auf Basis internationaler Standards – Abschlussveranstaltung in Dortmund

Gruppenfoto mit vielen Personen.

Data Mining im Brauhaus

DaPro soll Grundlagen für maschinelles Lernen in der deutschen Getränkeindustrie legen – Effiziente und transparente Data-Mining-Module in der Entwicklung

Wenn die Kunden nicht darüber sprechen...

RIF- Forschungsprojekt INDUSTRIAL GEMBA entwickelt in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Marketing der TU Dortmund ethnographische Methoden für den Einsatz in KMU weiter

Licht vom Fenster: mit, aber auch ohne Sonne!

Energiesparend und blendfrei: zwei innovative Schichten in Fenstern lenken Tageslicht tief in Räume und steuern bei Bedarf via LED nach

Intelligente Ladungssicherung auf dem Vormarsch

RIF Projekt, Phase II: Erste Projekte erfolgreich abgeschlossen - Gemeinsam mit RIF entwickeln bereits elf Unternehmen Innovationen für die Ladungssicherung – Weitere strategische Partner gesucht

IT-Tool hilft bei der Auswahl ausländischer Vertriebspartner

RIF-Forschungsprojekt Internationalisierung für den B2B-Bereich

Brilliante Virtuelle Welten

2. Generation Rundum-Panoramaprojektion bei der DASA in Dortmund zeigt, wie virtuelle Räume in gefährlichen Arbeitssituationen helfen

10. Galileo-Preis geht an Christian Ullrich

RIF-Kooperationsprojekt: Drei Fachverbände würdigen herausragende Werkstoffprüfung von Hochleistungsstahl

72 Maus-Fans kommen ins Virtual Reality-Labor

RIF für Kinder: "Türen auf für die Maus!" komplett ausgebucht - Reise durch´s Weltall und Arbeiten mit Großfahrzeugen locken

Acht Unternehmen stellen technologische Roadmap für die intelligente Ladungssicherung vor

Mess- und Sensortechnik, Gefährdungshinweise, Fahrerassistenzsysteme, Simulation und Trainingssystem sollen die hohen Unfallzahlen in der Transportlogistik senken

Forschungsprojekt MANUSERV rationalisiert das Roboter-Recruiting

Abschlusspräsentation im Betrieb der Firma Albrecht JUNG: Manuelle Prozesse können über virtuelle Inbetriebnahmen auf machbare Mensch-Roboter-Kollaborationen überprüft werden

Top-Kriterium „Commitment“

Für KMU ist das operative und kommunikative Engagement ausländischer Vertriebspartner wichtiger als Know-how

Virtuelle Welten für die Industrie in greifbarer Nähe

Dortmunder Tag der Simulation zeigte, wie 3D-Laser-Hologramme

Mit intelligenter Technik gegen Transportunfälle

Acht Unternehmen und ein Forschungsinstitut suchen gemeinsam nach Innovationen für die Ladungssicherung – Ein Fünftel aller Nutzfahrzeug-Unfälle wäre vermeidbar

Neuer internationaler Standard für die Planung in der Digitalen Fabrik

ISO-Norm vereinheitlicht Produktionsplanungsabläufe und vermeidet Doppelarbeiten und Korrekturen

Testumgebung für Rendezvous im Weltraum

Kameras und Laserscanner für die Raumfahrt können nun in der Virtuellen Realität am RIF getestet und für das „Rendezvous und Docking“ – also zum Beispiel für das Einfangen von Satelliten im Weltall – perfektioniert werden.

Partnersuche international

Empirische Daten geben erste Hinweise, wie kleine und mittlere Unternehmen ausländische Vertriebspartner optimal auswählen

Erfolgsfaktor Auslandsgeschäft für KMU

Zwei Institute der Konrad-Zuse-Forschungsgemeinschaft entwickeln Instrumente, die kleine und mittlere Unternehmen beim Eintritt in Auslandsmärkte unterstützen

Gruppenfoto

25 Jahre RIF Institut für Forschung und Transfer

130 Mitarbeiter arbeiten an der Aufbereitung von Wissen für die Wünsche der Praxis. Nachfrage nach Gutachten, Software, Systemen und Start-Ups „made by RIF“ wächst stark

RIF ist Gründungsmitglied der Deutschen Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse

Forschung für den Mittelstand: Verband soll Wahrnehmbarkeit und Wettbewerbsfähigkeit der gemeinnützigen außeruniversitären Forschungsinstitute in der deutschen Wissenslandschaft verbessern

Wie zuverlässig ist der Mensch?

RIF-Forschungsprojekt macht Arbeitsfehler von Menschen so berechenbar, dass manuelle Serienmontagen von vornherein besser – für Menschen wie Produkte – gestaltet werden können – Pilotprojekt in Remscheid ermutigend

Wald im Computer!

RIF-Forschungsprojekt erfasst Wälder bis ins Detail und liefert so Daten für neue Arbeitsverfahren und neue Erkenntnisse - - NRW-Staatssekretär würdigt „innovatives und hoch leistungsfähiges IT-System“

Könnte das nicht auch ein Roboter machen?

Neues RIF-Projekt „MANUSERV“: RIF-Forschungsprojekt erstellt Entscheidungshilfen für Unternehmen, die herausfinden wollen, ob die Übertragung einzelner Handgriffe oder Arbeiten auf Roboter sinnvoll ist

Risiko- und Nachhaltigkeitsmanagement: Was steckt alles in fertigen Produkten?

Auch kleine Firmen müssen immer mehr Normen kennen und beachten: RIF-Projekt hilft, normkonform zu handeln – Pilotprojekt in der Schneidwaren- und Werkzeugindustrie

Daten, die mehrere Programme überleben

Das Forschungsprojekt "conexing" regelt die Zusammenarbeit rund um die Produktionsplanung - Demonstrator fertig gestellt

Neue Baukastensysteme für zukünftige Satelliten im Weltraum werden bei RIF vorab virtuell getestet

RIF unterstützt das Forschungsprojekt „iBOSS-II“ mit einem Virtuellen Testbed, das auch Weltraumbedingungen simuliert

Aus der Initiative ist ein Institut geworden

RIF setzt seine über 20jährige Erfolgsgeschichte nun unter neuem Namen fort: Institut für Forschung und Transfer

Baby Gourmet

Forscher aus Dortmund und Bönen gehen der Frage nach, ob Tiefkühlbrei für Babys in Deutschland eine schmackhafte und marktgängige Alternative zum Brei aus dem Gläschen werden könnte

Datengestützter Durchblick im Wald

RIF präsentierte das 4D-Geoinformationssystem "Virtueller Wald" mit Neuerungen bei Waldinventur und Datenhaltung

Forschung für die übernächste Marsmission

RIF will Roboter auf Mars und Mond so navigieren wie Holzerntemaschinen im Wald - Symbiose virtueller und realer, terrestrischer und planetarer Testumgebungen

Der Virtuelle Wald wird dichter

RIF auf der INTERFORST 2010: Automatisierte Inventur für das „Holzlager Forst“ - Prozesskettenoptimierung von der Pflanzung bis zur Ernte

nach oben