VISIBLE

Verifikation und Integration von Sicherheitssystemen bei Industrieroboterzellen unter Benutzung von Laserprojektion und Erweiterter Realität

Verifikation und Integration von Sicherheitssystemen bei Industrieroboterzellen unter Benutzung von Laserprojektion und Erweiterter Realität

Projektbeschreibung

Die Verifikation von Sicherheitskomponenten in Roboterzellen ist ein aufwändiger Prozess, da mit den zunehmenden technischen Möglichkeiten auch die Komplexität von Sicherheitskonzepten ansteigt. Bei der Inbetriebnahme von Roboterzellen müssen insbesondere die Anordnung, Ausrichtung und exakte Positionierung von Komponenten verifiziert werden. Ebenso ist die Verifizierung von virtuellen Sicherheitszonen notwendig, für deren Visualisierung bisher keine Lösung bekannt ist. Ziel des Forschungsprojektes VISIBLE ist die Erarbeitung einer solchen Lösung durch die Entwicklung einer Methode zur herstellerneutralen, automatisierten Verifikation und Integration von Sicherheitssystemen auf Basis des anlagenspezifischen Sicherheitskonzepts. Visualisierungskomponenten sollen den Vergleich einer realen Anlage mit einer virtuell geplanten Roboterzelle ermöglichen, wobei möglichst viele der anfallenden Arbeitsschritte automatisiert werden. Im Rahmen des Vorhabens VISIBLE werden alle notwendigen Hard- und Softwarekomponenten derart entwickelt, dass sie den etablierten Normen und Richtlinien bezüglich (Maschinen-) Sicherheit in allen Aspekten genügen. Es müssen verschiedene Visualisierungsmethoden auf Ihre Eignung für den Einsatz im geplanten Kontext untersucht und ausgewählt werden. Ebenfalls soll eine zentrale Planungs-, Kommunikations- und Verifikationssoftware entstehen und ihrerseits validiert werden. Die entstehende Software soll möglichst viele, bei der Verifikation anfallenden Daten automatisiert erfassen, aufbereiten und dokumentieren.


VISIBLE

Das Projekt VISIBLE "Sicherheitsabnahme für Roboterzellen unter Einbeziehung von Laserprojektionen und Augmented Reality" wird unter dem Förderzeichen 49VF180033 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (ehemals BMWi) im Rahmen des Programms INNO-KOM gefördert und vom Projektträger EuroNorm GmbH betreut.

nach oben