4. ANWENDERTREFFEN ÖFFENTLICHES PREISRECHT

Bereits zum vierten Mal fand am 21. und 22. Juni 2017 das „Anwendertreffen Öffentliches Preisrecht“ statt. Der fachliche Leiter der hochkarätig besetzten Veranstaltung, Herr Prof. Dr. Andreas Hoffjan, hatte in diesem Jahr in die schöne Rheinmetropole Düsseldorf eingeladen, wo es – wie in bereits in den Vorjahren – auf hohem fachlichen Niveau zu einem Erfahrungsaustausch über verschiedenste Facetten des vielschichtigen Themenfeldes „Öffentliches Preisrecht“ kam.

Thematisch im Vordergrund standen u.a. Fachfragen zu LSP-Kalkulationen im kommunalen Ver- und Entsorgungsbereich, anwendungsbezogene Aspekte bei IT- bzw. Hochtechnologieleistungen oder auch das sehr bedeutsame Feld der öffentlichen Zuwendungen, welche ebenfalls regelmäßig von den Preisbehörden überprüft werden. Aus diesem Anlass gewährte Frau Britta Friedrich, ihres Zeichens Preisbildungsreferentin aus der PÜ Kiel, spannende Einblicke in ihren Prüfungsalltag. Insbesondere der letztgenannte Programmpunkt regte das gesamte Plenum zum angeregten Meinungsaustausch an, sodass nicht nur von Seiten der Referenten inhaltlicher Input bereitgestellt wurde, sondern sich auch die Teilnehmer – dieses Mal waren es gar über 40 an der Zahl – untereinander mit nützlichen Tipps versorgten.

Besonders gespannt waren die Anwesenden auch auf den Vortrag von Herrn Hans-Peter Müller aus dem BMWi, der hochaktuelle Infos zum Konsultationsprozess bezüglich einer Modernisierung der VO PR 30/53 verkündete. Auch hier war eine rege Teilnahme am Diskurs zu beobachten. Wenn auch noch nicht alles als „spruchreif“ zu bezeichnen war, so entließ Herr Müller die anwesenden Preisrechts-Anwender doch mit wertvollen Erkenntnissen zur Zukunft der Preisverordnung nach Hause.   

Wie immer kam natürlich auch das Networking nicht zu kurz; zwischen den Fachbeiträgen beim Kaffee oder auch beim gemeinsamen Abendessen in der lebendigen und sommerlich warmen Düsseldorfer Altstadt konnten Kontakte geknüpft bzw. intensiviert werden.

Veranstalter des Anwendertreffen Preisrechts ist das RIF e.V., ein Johannes-Rau-Forschungsinstitut des Landes Nordrhein-Westfalen. Nähere Informationen finden sich unter www.preisrecht-anwender.de.