"Innovative Ingenieurleistungen für den Mittelstand"

So lautet das Angebot des RIF e.V., der 1990 aus dem Fachbereich Maschinenbau der Universität Dortmund hervorging. Darin haben sich Hochschullehrer aus verschiedenen technologieorientierten Universitätsbereichen zusammengeschlossen, um interdisziplinär und industrienah zu arbeiten. Ihr Ziel ist es, traditionelle fertigungsorientierte Konzepte im Hinblick auf eine Integration in den vollständigen Produktlebenszyklus von der Marktforschung über die Fertigung und Qualitätsprüfung bis zur Entsorgung zu überarbeiten und zu verbessern. Schwerpunkte vieler erfolgreicher Projekte liegen in den Bereichen Qualitätsmanagement, Automatisierungs- und Handhabungstechnik, Fabrikorganisation, Arbeitsorganisation, Logistik und Mikrostrukturtechnik.
RIF ist ein Johannes-Rau-Forschungsinstitut des Landes Nordrhein-Westfalen.

Aktuelles:

Forschung für den Mittelstand:
RIF ist Gründungsmitglied der Deutschen Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse
Verband soll Wahrnehmbarkeit und Wettbewerbsfähigkeit der gemeinnützigen außeruniversitären Forschungsinstitute in der deutschen Wissenslandschaft verbessern [mehr]

RIF ist wissenschaftliches Gründungsmitglied der  Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft
Interdisziplinäres Profil des RIF Instituts für Forschung und Transfer ergänzt die unter einem Dach gebündelte ganzheitliche Betrachtung der Zukunftsfragen in einer immer komplexer werdenden Gesellschaft [mehr]