Schnelle 3-D Kartengenerierung für planetare Lande- und Explorationsoperationen

Das Projekt FastMap befasst sich mit der Entwicklung eines Systems zur Erzeugung von Navigationskarten für mobile Roboter auf planetaren Oberflächen im Rahmen von Explorationsmissionen. Hierzu sind Forschungsarbeiten in unterschiedlichen Bereichen notwendig. Grundlage sind Sensordaten, die von einem Lander in der Anflugphase und von einem Rover während der Exploration mit Hilfe von (Stereo-)Kameras und Laserscannern aufgenommen werden. Diese Daten werden von einem neuartigen Algorithmus zur Erzeugung von 3-D Elevationsmodellen (DEM) ausgewertet. Darauf basierend werden mit einer innovativen Methode Landmarken bestimmt und anschließend alle Daten und Modelle in Form von Navigationskarten fusioniert. Alle Informationen sollen dabei in einem echtzeitfähigen Datenverwaltungsmodul zentral zugreifbar sein. Wichtiger Projektbestandteil ist die Verifikation der entwickelten Verfahren. Hierzu wird ergänzend zu einem Mockup zur Erzeugung der Ausgangssensordaten ein Virtuelles Testbed aufgebaut. Die Arbeiten im Projekt FastMap finden in enger Abstimmung mit den Projekten SELOK und Virtual Crater statt, um gemeinsam die Grundlagen für ein zukünftiges „Virtual Space Robotics Testbed“ zu erarbeiten.

Projektpartner

  • Institut für Mensch-Maschine-Interaktion (MMI) der RWTH Aachen
  • VCS Aktiengesellschaft Bochum
  • CPA Systems GmbH, Sankt Augustin

Gefördert durch

  • Gefördert von der Raumfahrt-Agentur des Deutschen Zentrums für Luft-und Raumfahrt e.v. mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages unter dem Förderkennzeichen 50RA1033